Heimspiel gegen Mainzer Wölfe ein großer Erfolg für alle

Während sich andere Familien am ersten Advent noch einmal im Bett umdrehten oder beim Frühstück die erste Kerze anzündeten, hatten sich die Spielerinnen, Spieler und Eltern aller Altersklassen schon in der Aschaffenburger Eishalle eingefunden um die Gastmannschaft der “Mainzer Wölfe” um 8 Uhr morgens zu einem Freundschaftsspiel zu begrüßen.

Auch der Austragungsmodus hatte etwas Besonderes. Damit alle Altersklassen zum Einsatz kamen wurde in den drei Dritteln jeweils alle zwei Minuten der komplette Block gewechselt. Zeitstrafen wurden in Penaltys umgewechselt. So entwickelte sich von Anfang an ein munteres Spiel, bei dem die Gäste aus Mainz insbesondere im ersten Drittel ihre Überlegenheit ausspielen konnten. Das Ergebnis (es blieb deutlich unter zwanzig Gegentoren…) war dabei nicht entscheidend. Wichtig war für alle Beteiligten, überhaupt einmal wieder Spielpraxis zu bekommen. Insbesondere unsere kleinsten Kufenflitzer machten dabei eine prächtige Figur und hatten kaum Respekt vor den großen Jungs und Mädels aus Mainz. Das Ehrentor für Aschaffenburg erzielte Sabrina Richmond per Penalty, nach Foulspiel.

An dieser Stelle gilt es auch noch einmal “vielen Dank” zu sagen: an die Gäste aus Mainz, die einen so unbeschwerten Ablauf ermöglichten, an die unsere Mannschaft unterstützenden Spieler aus Bad Nauheim und an die Eltern, die die Gäste mit Kaffee, Kuchen und frischen Brötchen versorgten. Und nach dem erfolgreichen Hinspiel ist auch schon das Rückspiel geplant. Es findet wahrscheinlich am Freitag, den 12.12.2008 um 17:00 Uhr in Mainz statt. Nähere Infos dazu gibt es beim nächsten Training.

Erwähnenswert ist auch noch das Interesse des öffentlichen Publikums. Viele Besucher der Eishalle, die eigentlich selbst zum Eislaufen gekommen sind, zeigten sich interessiert an dem Spiel und wussten gar nicht, dass in Aschaffenburg auch Eishockey gespielt wird…